Montag, 04.07.2011

40 Jahre Engagement für katholische Krankenhäuser: Wilhelm Hinkelmann erhält Goldene Caritas-Nadel

Mit der Goldenen Ehrennadel des Deutschen Caritasverbandes ist Wilhelm Hinkelmann (65) am Freitag von Diözesan-Caritasdirektor Heinz-Josef Kessmann ausgezeichnet worden. Hinkelmann trägt seit 40 Jahren Verantwortung für katholische Krankenhäuser. Er gehört dem Vorstand der St. Franziskus-Stiftung Münster an, der mit 15 Hospitälern und mehreren weiteren Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens größten konfessionellen Krankenhausträgerin in Nordwestdeutschland. In der Stiftung leitet er die Bereiche Personal und Finanzen.

Mit der Goldenen Caritas-Nadel ausgezeichnet wurde Wilhelm Hinkelmann (2.v.r.) – hier mit seiner Frau Bärbel, Diözesan-Caritasdirektor Heinz-Josef Kessmann (r.) und dem Vorstandsvorsitzenden der Franziskus Stiftung Dr. Klaus Goedereis (l.).

Hinkelmann zeichne sich durch hohe Sachkompetenz bei gleichzeitiger Offenheit für neue Wege aus, unterstrich Kessmann bei einer Feierstunde am Sitz der Franziskus Stiftung. „Dankbar bin ich für die Art und Weise Ihres Handelns: Sie können genau zuhören und Fragen wahrnehmen, aber auch Antworten darauf geben“, bescheinigte der Caritasdirektor dem Jubilar. Dieser habe sich um das Krankenhauswesen im Bistum Münster verdient gemacht.

 

Dr. Klaus Goedereis, Vorstandsvorsitzender der Franziskus Stiftung, ließ den beruflichen Lebensweg Hinkelmanns Revue passieren. Dabei hob er hervor, dass Tatkraft, Innovationsbereitschaft und herausragendes Engagement für seine Arbeit ebenso charakteristisch seien wie seine ausgleichende Art und seine Loyalität zu den Werten und Zielen von Krankenhäusern in kirchlicher Trägerschaft.

 

Wilhelm Hinkelmann stammt aus dem Hammer Stadtteil Bockum-Hövel. Der gelernte Industriekaufmann wurde nach kurzer Tätigkeit in der Bau- und Nahrungsmittelbranche 1971 Personalleiter des St. Franziskus-Hospitals Ahlen. 1987 stieg er dort zum Prokuristen und stellvertretenden Verwaltungsdirektor auf. 1993 wechselte er als Verwaltungsdirektor an die St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen. Kurz darauf wurde er Geschäftsführer dieser Klinik und initiierte ihre erfolgreiche medizinische Weiterentwicklung und zukunftsweisende Ausrichtung. Beide Hospitäler gehören dem Verbund der St. Franziskus Stiftung Münster an, in deren Vorstand der Krankenhaus-Manager im Jahr 2008 aufrückte. Dort ist er seither insbesondere für die Bereiche Personal und Finanzen verantwortlich. Zusätzlich fungiert er als Geschäftsführer des St. Franziskus-Hospitals Ahlen und des St. Elisabeth-Hospitals Beckum, das ebenfalls unter dem Dach der St. Franziskus-Stiftung Münster steht. Hinkelmann arbeitet zudem seit vielen Jahren in der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes mit.