Montag, 26.11.2018

1.12./ 02.12.2018 Gemeinsamer Fußmarsch mit dem Ahlener Krankenhaus gegen den Pflegekräftemangel!

Mit der Aktion „Die Pflegefänger von Ahlen“ wollen Pflegepersonal und Ärzte mit einem Fußmarsch nach Münster auf den unhaltbaren Pflegemangel aufmerksam machen.

Mit der Aktion „Die Pflegefänger von Ahlen“ wollen Pflegepersonal und Ärzte mit einem Fußmarsch nach Münster auf den unhaltbaren Pflegemangel aufmerksam machen

Auch das St. Franziskus-Hospital Ahlen spürt deutlich den Pflegekäftemangel.

Trotz umfangreicher Maßnahmen, wie zum Beispiel die Zahlung einer Prämie für geworbene Mitarbeiter, ist es sehr schwer offene Stellen zu besetzen. Insbesondere Krankenhäuser in ländlichen Regionen sind benachteiligt in der Personalgewinnung, da größere Städte für junge Menschen oft attraktiver erscheinen.

Allen im St. Franziskus-Hospital ist bewusst:

"Wenn nicht bald die Politik Arbeitsbedingungen schafft, die auch durch die Krankenhausträger finanzierbar sind, wird das Versorgungssystem in den Krankenhäusern zusammenbrechen. Der Mangel an Pflegekräften wird immer gravierender. Viele langjährige, hochqualifizierte Pflegekräfte quittieren ihren "Job" vor der Rente oder "flüchten" in die Teilzeit. Der Pflegenachwuchs gibt reihenweise in den ersten Jahren auf."

" So will keiner mehr pflegen und so will auch keiner mehr gepflegt werden."

Mit dem gemeinsamen Marsch unter dem Motto "Die Pflegefänger von Ahlen" möchte das gesamte Personal des Krankenhauses ein Zeichen setzen und darauf aufmerksam machen, dass es sich lohnt, im St. Franziskus-Hospital Ahlen zu arbeiten und gemeinsam die medizinische Versorgung sicher zu stellen.

Der "Rattenfänger von Hameln"- eine Sage der Gebrüder Grimm- steht hierbei Pate für das Motto.

Entscheidender Unterschied jedoch ist, dass wir nicht die "Kinder" aus der Stadt hinausführen wollen, sondern die Interessierten, die Motivierten, letztlich die Mitarbeiter von Morgen in die Stadt begleiten und an die Stadt zumindest in beruflicher Hinsicht längerfristig binden wollen.

Der Ärztliche Direktor, Dr. med. Frank Klammer, nahm die Idee aus dem Pflegeteam auf und ruft nun die Bürger/innen dazu auf, die Aktion am kommenden Samstag zu unterstützen und mit den Mitarbeitern aller Berufsgruppen des St. Franziskus-Hospitals in Ahlen zu "demonstrieren".

Wünschenswert wäre es, wenn sich die Bevölkerung der Region und überregional unserem Anliegen anschließen und den Marsch persönlich begleiten würde.

Jede Frau, jeder Mann, jedes Kind ist herzlich willkommen für eine bessere Pflegesituation in der Region ein paar Schritte mitzulaufen - sei es Samstag oder am Sonntag.

Besonders willkommen bei dieser außergewöhnlichen Wanderung  sind Bewerberinnen und Bewerber  für die Unterstützung unserer Pflegeteams aller Fachbereiche.

"Es werden sicherlich die ungewöhnlichsten und individuellsten Bewerbungsgespräche, die man in erleben kann." Auch Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Stadtverwaltung, die Krankenpflegeschule und Hebammenschule unterstützen die Aktion.

Treffpunkt zum Abmarsch ist am 01. Dezember der Hauptparklatz des St. Franziskus-Hospitals um 09:00 Uhr Die Wanderung beginnt um 10:00 Uhr.

Eine witterungsadäquate Kleidung wird dringlich empfohlen.

Folgende Route:

1.     Dezember:

 Treffen am großen Krankenhausparkplatz ab 09:00 Uhr

(bei Regen : Treffen im Foyer und in der Cafeteria des Krankenhauses)

 

Beginn der Wanderung nach Münster : 10:00 Uhr

Verfolgt wird der Wersewanderweg Richtung Münster über:

Drensteinfurt, Rinkerode und Albersloh

 

1.     Rast: Malteser Hilfsdienst, Sendenhorster Str. 6, 48317 Drensteinfurt

Erfrischungen und Zeit zum Plaudern

2.     Rast: Marktplatz von Rinkerode mit Erfrischungen und Zeit zum "Luftholen"

Ende des ersten Wandertages in Albersloh am Marktplatz.

Einkehr im Restaurant/Hotel Gerschmann in Albersloh

Bahnhostrasse 21, 48324 Sendenhorst-Albersloh Tel.: 02535/218

(privat zu organisierende Heimreise)

 

2.     Dezember:

Treffpunkt: Restaurant/Hotel Gerschmann in Albersloh gegen 09:00 Uhr

Beginn der Wanderung nach Münster -Handorf ab 09:30 Uhr

Fortsetzung des Wanderwegs " Wersewanderweg Richtung Münster

 

1.     Rast : Marktplatz Angelmodde mit Erfrischungen und Verschnaufpause

2.     Rast und Ankunft : "Bootshaus an der Werse ; Wersedaipe 28;

Münster-Handorf (erreichbar über einen kleinen Privatweg)

Abschlußgrillen (privat zu organisierende Heimreise)