Mittwoch, 18.03.2015

Rund um den Darmkrebs

Im Rahmen des Darmkrebsmonats März informieren Fachärzte vom Darmkrebszentrum des St. Joseph-Stift Interessierte und Betroffene über die zweithäufigste Krebsursache in Deutschland. Am 18. März lädt das Zentrum zum "Aktionstag Darmkrebs" in das Schulungszentrum des Krankenhauses ein, bereits am 7. März beteiligten sich die Experten des zertifizierten Zentrums an der Infoveranstaltung "Durch dick und dünn – Leben mit Darmkrebs" im Maritim Hotel Bremen.

Aktionstag Darmkrebs mit Telefonaktion und Vorträgen - "Medizin am Mittwoch“ informiert am 18. März zur Krebstodesursache Nummer zwei 

Das Krankenhaus St. Joseph-Stift lädt am Mittwoch, den 18. März zum „Aktionstag Darmkrebs“ ein. Von 14.00–16.00 Uhr bietet das Krankenhaus zunächst eine Telefonhotline an. Unter der Nummer (0421) 347-1005 beantworten die Chefärzte der Inneren Medizin und der Chirurgie persönliche Fragen zum Thema Darmkrebs. 

Von 16.00–18.00 Uhr finden im Schulungszentrum des St. Joseph-Stift drei Fachvorträge statt. Der Chefarzt der Medizinischen Klinik, Prof. Dr. med. Stephan Teyssen, beginnt mit einem Referat über Vorsorge und Früherkennung. Der Frage „Ist Darmkrebs durch eine Operation heilbar?“ geht der Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Prof. Dr. med. Wolfgang Sendt im Anschluss nach. Dr. med. Jörg-Dietrich Neumann, Oberarzt der Medizinischen Klink, ergänzt abschließend in seinem Vortrag zur Rolle der Chemotherapie in der Darmkrebstherapie die rein körperlich-medizinische Sicht. 

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung. 

Der Eintritt ist frei.
Um Anmeldung unter (0421) 347-1202 wird gebeten

Datum: 18. März 2014
Beginn der Vorträge: 16.00 Uhr 
Ort: Schulungszentrum des St. Joseph-Stift
Schwachhauser Heerstr. 54, 28209 Bremen

Über Medizin am Mittwoch

Unter dem Titel „Medizin am Mittwoch“ veranstaltet das Krankenhaus St. Joseph-Stift 14-tägig Seminare für Betroffene und interessierte Laien. Das Themenspektrum der Veranstaltungen rund um die Gesundheit reicht vom Umgang mit an Demenz Erkrankten bis zu Tipps für einen gesunden Rücken. Die Vorträge halten jeweils Fachexperten aus Medizin, Pflege und Therapie. "Medizin am Mittwoch" findet immer im Schulungszentrum des St. Joseph-Stift, Eingang Schubertstraße, statt. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. 

 

Durch dick & dünn – Leben mit Darmkrebs
Patienten-Informationsveranstaltung in Bremen

Die Informationsveranstaltung „Durch dick & dünn – Leben mit Darmkrebs“ findet am Samstag, den 07. März 2015, im Maritim Hotel, Hollerallee 99, 28215 Bremen statt. Experten aus der Umgebung informieren von 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr umfassend über Darmkrebs, geben Tipps und beantworten persönliche Fragen. Patienten, Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Nach der Diagnose Darmkrebs ist der Wunsch nach ausführlichen Informationen häufig sehr groß. Die Veranstaltungsreihe „Durch dick & dünn – Leben mit Darmkrebs“ bietet Betroffenen daher die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten zu machen.

Zu den lokalen Fachexperten, die über Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge bei Darmkrebs informieren und Tipps zum Umgang mit der Erkrankung geben, gehören auch zwei Experten aus dem St. Joseph-Stift: Der Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Prof. Dr. med. Wolfgang Sendt und der Leitender Oberarzt des Zentrums für Geriatrie und Frührehabilitation Dr. med. Jürgen Kallerhoff. Die Moderation übernimmt der Tagesschausprecher Jan Hofer.

Kurze Filmbeiträge runden das Programm ab. Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr und endet gegen 13.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Veranstaltung haben die Besucher die Möglichkeit zu einem direkten Informationsaustausch mit den Experten. Daneben stehen Verantwortliche von lokalen Beratungsstellen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Bundesweites Informationsangebot

Die Veranstaltung in Bremen findet im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Durch dick & dünn – Leben mit Darmkrebs“ statt, die 2009 durch die Roche Pharma AG initiiert wurde. Im Mittelpunkt dieser Aktivitäten steht das Infoportal www.darmkrebszentrale.de, das umfangreiches Hintergrundwissen für Betroffene und Angehörige bietet. Neben der Reihe „Wissen aus der Praxis. Experten für Patienten.“ kann dort kostenloses Infomaterial bestellt werden.