Freitag, 15.11.2019

Elektronische Fallakte in NRW-Modellregionen startklar: Verbesserte Kommunikation zwischen Krankenhäusern und Arztpraxen

„Unsere im Projekt I/E-Health NRW entwickelte Elektronische Fallakte (EFA) ist startklar und wir können in den Modellregionen erste Erfahrungen in der praktischen Anwendung sammeln. Die technische Infrastruktur steht und die Arbeitsplätze in den Kliniken und Praxen unserer Projektpartner sind eingerichtet. In diesen Tagen werden erste Daten und Dokumente vom St. Franziskus-Hospital Münster und dem Klinikum Dortmund mit lokalen Arztpraxen über die EFA ausgetauscht. Die Feldtests in Borken/Ahaus und Düren/Aachen folgen noch im Laufe des Novembers“, freut sich Burkhard Fischer, Vorsitzender des Vereins Digital Healthcare NRW und Referatsleiter IT bei der Krankenhausgesellschaft NRW, über den Praxisstart zeitgleich zur Projektpräsentation auf dem NRW-Landesgemeinschaftsstand in Halle 13 der Messe MEDICA in Düsseldorf.

mehr infos

Donnerstag, 18.04.2019

Wir wünschen Ihnen frohe und gesegnete Ostern!

Ihnen, Ihren Angehörigen, Familien, Freundinnen und Freunden wünschen wir ein frohes und gesegnetes Osterfest!

mehr infos

Montag, 04.02.2019
Dr. Klaus Goedereis, Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung Münster.

Der Ansatz ist richtig!

Mit den Eckpunkten des BMG zur Reform der Notfallversorgung wird die aktuelle Versorgungsrealität der ambulanten Notfallversorgung zutreffend analysiert: Eine hohe zeitliche, personelle und finanzielle Belastung der Kliniken, weil die Patienten sich bei Notfällen – gleich welcher Art – bevorzugt an Krankenhäuser wenden.

mehr infos

Donnerstag, 20.12.2018
Dr. Klaus Goedereis, Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung Münster

„Wir möchten kulturell und religiös klar erkennbar sein“

Dr. Klaus Goedereis und Prof. Dr. Michael Fischer erklären, wie die St. Franziskus-Stiftung Münster mit dem Kriterienkatalog „Christlichkeit im Krankenhaus (CiK)“ die unterschiedlichsten Facetten ihres christlichen Profils überprüfen und weiterentwickeln will. Das Gespräch ist der Ausgabe f&w/11 2018 entnommen.

mehr infos

Donnerstag, 20.12.2018
Blick vom Torhaus der Franziskus Stiftung auf die Mauritz-Kirche im Abendrot.

Gesegnete Weihnachten und ein friedvolles neues Jahr 2019!

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. In diesen Wochen sind an vielen Orten Weihnachtskrippen zu sehen. Der Brauch, sie aufzustellen, geht auf den heiligen Franziskus zurück.

mehr infos

Donnerstag, 13.12.2018
Dr. rer. pol. Klaus Goedereis, Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung Münster

"Ein zentrales politisches Themenfeld rankt sich momentan zweifelsfrei um die Bemühungen, die Rahmenbedingungen in der Pflege zu verbessern"

Interview mit Dr. Klaus Goedereis, Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung Münster, Vorstandsmitglied der AcU (Arbeitsgemeinschaft caritativer Unternehmen), zu aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen - entnommen dem AcU-Newsletter 04/2018 vom 12.12.2018

mehr infos

Montag, 01.10.2018

Positionen für eine Krankenhausseelsorge der Zukunft - „Relevanz in neuer Vielfalt“: Franziskus Stiftung legt sechsten Band ihrer Buchreihe „Mauritzer Schriften“ vor

Seelsorge im Krankenhaus erlebt spürbare Veränderungen: Patienten haben unterschiedlichste oder gar keine Glaubensvorstellungen, Religiosität ist zunehmend plural, andere Kulturen und Religionen zeigen Präsenz. Gleichwohl bleibt Krankenhausseelsorge gefragt, insbesondere in menschlich belastenden oder extremen Situationen. Wie sie darauf reagieren, sich als anschluss- und zukunftsfähig erweisen kann, ist Thema des Buches „Relevanz in neuer Vielfalt. Perspektiven für eine Krankenhausseelsorge der Zukunft“. Erschienen ist es jetzt als sechster Band der Reihe „Mauritzer Schriften“, die von der St. Franziskus-Stiftung Münster herausgegeben wird, einer der größten konfessionellen Krankenhausgruppen Deutschlands.

mehr infos

Donnerstag, 22.03.2018

„Christlichkeit im Krankenhaus“: St. Franziskus-Stiftung Münster stellt Kriterienkatalog vor - Präsentation vor 130 Repräsentanten von Kliniken und Trägern

Kann man messen, inwieweit christliche Werte im Krankenhaus lebendig sind und umgesetzt werden? Die St. Franziskus-Stiftung Münster hat einen Kriterienkatalog mit einem Evaluationsinstrument entwickelt, um diese anspruchsvolle Aufgabe anzugehen. Das Konzept mit dem Namen „Christlichkeit im Krankenhaus“ (CiK) wurde jetzt bei einer gemeinsamen Veranstaltung des Diözesan-Caritasverbandes und des Bischöflichen Generalvikariates Münster vorgestellt. Rund 130 Repräsentanten katholischer Krankenhäuser und deren Träger aus Nordrhein-Westfalen nahmen daran teil.

mehr infos