Donnerstag, 26.03.2020

Krebsberatungsstelle bietet weiterhin Unterstützung an

Aufgrund des aktuell hohen Ansteckungs-Risikos durch das Corona-Virus hat die Krebsberatungsstelle des Tumor-Netzwerks im Münsterland (TiM) e.V. ihre Beratungen sowohl in Münster als auch in den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf vorübergehend umgestellt: Die Mitarbeiterinnen befinden sich aktuell im Home-Office und bieten weiterhin für alle Ratsuchenden aus dem gesamten Münsterland im gewohnten Umfang telefonische und schriftliche Beratungen an.

mehr infos

Mittwoch, 25.03.2020

Corona: Krankenhäuser im Münsterland weiterhin in Sorge, ob der „Schutzschirm“ aus Berlin aufgeht

Spahn nimmt breite Kritik der Krankenhäuser auf, hält aber weiter an seinem bürokratischen Weg fest – Laumann hält Wort und unterstützt Krankenhäuser in NRW. Die katholischen Krankenhäuser im Münsterland haben mit scharfer Kritik auf den Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Spahn reagiert. Jetzt hat Spahn nachgebessert, doch die bürokratischen Hürden und die Unsicherheit bleiben.

mehr infos

Montag, 23.03.2020

Corona: Krankenhäuser im Münsterland sind vorbereitet – und entsetzt über den mangelhaften „Schutzschirm“ aus Berlin

Die Krankenhäuser im gesamten Münsterland bereiten sich seit geraumer Zeit auf die erwartete große Zahl von Corona-Patienten vor: durch Umstrukturierungen von Stationen, Absagen von planbaren Operationen, Neuaufstellungen von Teams sowie die Beschaffung von Atemmasken, Spezial-Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln. Alles, um die Bevölkerung zu schützen, und im Vertrauen auf die Zusage von Bundesgesundheitsminister Spahn, einen „Schutzschirm“ zur Deckung von Einnahmeausfällen und zusätzlichen Kosten aufzuspannen. Die konkrete Ausgestaltung des Schirms wurde am Wochenende bekannt – und hat bei allen katholischen Krankenhäusern des Münsterlandes zu Entsetzen und Fassungslosigkeit geführt. Aus dem „Schutzschirm“ ist ein bürokratischer „Knirps“ geworden.

mehr infos

Donnerstag, 05.03.2020
Die Teilnehmer aus dem Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup und dem St. Franziskus-Hospital Münster mit Dr. Stefan Nacke MdL (vorn, 3.v.r.).

Werkstattgespräch zur Palliativversorgung im Landtag NRW

Rund 120 Fachleute kamen jetzt zum „Werkstattgespräch Hospizarbeit und Palliativversorgung“ im Landtag Nordrhein-Westfalen zusammen

mehr infos

Freitag, 28.02.2020

Stabwechsel in der Klinik für Gefäßchirurgie des St. Franziskus-Hospitals

Zum 1. März 2020 wird Privatdozent Dr. med. Martin Austermann neuer Chefarzt in der Klinik für Gefäßchirurgie des St. Franziskus-Hospitals Münster. Der 51-jährige Spezialist für die endovaskuläre Therapie von komplexen Aortenaneurysmen arbeitet bereits seit 16 Jahren im St. Franziskus-Hospital und war dort seit 2010 leitender gefäßchirurgischer Oberarzt.

mehr infos

Mittwoch, 26.02.2020
Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung zum Pflegeempfang gefolgt.

Pflegeempfang der Domfreunde auf dem Leonardo-Campus der Fachhochschule Münster

Smalltalk, Interviews und ein Statement von Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, Pflegebeauftragter der Bundesregierung: Der diesjährige Pflegeempfang der Domfreunde war mit inhaltlichen Highlights bei entspannter Stimmung ein voller Erfolg.

mehr infos

Donnerstag, 20.02.2020

Neuer Jetstream wird erfolgreich im Herz- und Gefäßzentrum eingesetzt

Eine Fräse für freie Gefäße: Was die Kardiologen schon seit Jahren einsetzen, um verstopfte Koronararterien mittels Rotablation frei zu bohren, wird nun auch in den peripheren Gefäßen in den Beinen (und seltener auch Armen) in der Gefäßchirurgie eingesetzt. Der sogenannte Jetstream, eine kleine Rotationsfräse, ergänzt die klassische Gefäßchirurgie im zertifizierten Herz- und Gefäßzentrum (HGZ) am Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen um eine minimalinvasive, schonende Methode.

mehr infos

Donnerstag, 20.02.2020

Therapietiere im Elisabeth-Tombrock-Haus

Keksi und Lumpi schulen Reaktion und Koordination

mehr infos

Dienstag, 18.02.2020

Vielfalt ist gesund - Wir sind Teil der kkvd-Kampagne

Wir leben Vielfalt. Deshalb beteiligen wir uns an der Kampagme "Vielfalt ist gesund" des Katholischen Krankenhausverbands Deutschland (kkvd). Unsere Mitarbeiter zeigen selbst Gesicht für ein gutes Miteinander.

mehr infos

Dienstag, 18.02.2020

„Bei uns sind alle Menschen willkommen, wie sie sind!“ - denn zusammen können wir mehr!

Als Mitgliedshaus des Katholischen Krankenhausverbands Deutschlands e.V. (kkvd) sind wir Teil der Kampagne „Vielfalt ist gesund“. Daniela Kroll ist Operationstechnische Assistentin und zeigt für das St. Franziskus-Hospital Ahlen ihr Gesicht für ein wichtiges ANLIEGEN:

mehr infos